Donnerstag, 7. März 2013

Overlock-Nähmaschine W6 N 454 D

Ich hab sie mir auch gegönnt ... Die Overlock von W6 . 
Und sie ist wirklich der Hammer . ....Ich bin echt  schwer begeistert . 
Aber bevor ich jetzt in´s Dauer -schwärmen komme . Stelle ich sie erst einmal richtig vor . 


Und so sieht sie aus :))

 Dieses Zubehör hat sie mitgebracht :

Schraubendreher groß und klein
Pinzette und Nadelsortiment
Abziehscheibe
Garnrollennetz und Garnrollenhalter
Pinsel
Einfädler
Öl
Einfädelhilfe für Greiferfaden

Vorne im Deckel ist ein Bild  wie sie eingefädelt wird . Das finde ich super praktisch . So hat man die Anleitung immer dabei .
 und zum Einfädeln und Reinigen  kann man sie ganz leicht seitlich öffnen .
Das geht wirklich ganz easy . Sollte man einfach ein bisschen üben und dann klappt das sehr schnell
 Hier mein erster Versuch mit Jersey  ... und das Ergebnis ist tadellos . Wirklich perfekt
Da kann man wirklich nicht mehr sagen ... ob ich das zu Hause genäht habe oder eine Industriemaschine
Sehr professionell
 Den Faden am Anfang und am Ende , braucht man nur durch eine Stopfnadel und wie auf dem
Bild dargestellt unter die Naht ziehen und schon sieht es perfekt genäht aus . :)

 Und was habe ich noch unter das Füßchen gelegt . Unglaublich aber wahr ... Ich bin da wirklich nicht zimperlich . Und  ganz ohne Probleme hat sie :

Wachstuch  : Schwarz mit weißem Punkt
Echtleder  : braun
Jersey lila . Stoff :
Baumwolle :hell blauer Stoff
 Jeans : blauer Stoff
Nicki : petrol farbiger Stoff
Pannesamt : weißer Stoff
Futtertaft :silber-grauer Stoff    genäht .


 Das ist wirklich genial . Der Differentialtransport  ist für mich unverzichtbar .
Ich brauchte sie nicht einmal verstellen . Sie hat es einfach so versäubert und abgeschnitten .
Und alles so leise , das ich da bei noch Radio bei Zimmer Lautstärke hören konnte .

Diese Overlock ist wirklich sehr zu empfehlen . Meiner Meinung nach muss man als Hobbyschneider
keines falls mehr Geld ausgeben , als diese Ovi kostet .

Noch ein kleiner Tipp :
Da ich kein riesen Nähzimmer habe und die wenigsten über so einen Palast verfügen .
Nehme ich die untere Verpackungshälfte , stecke sie in eine Klarsicht -Box
 stelle ,wenn ich die Maschine nicht benötige , genau dort hinein
 mach dann nur noch den Deckel drauf und kann sie so .
Sehr sicher im Auto transportieren ,... (Ich nähe nämlich am aller liebsten auf meinen eigenen Maschinen)

 Oder ich kann sie einfach bis zum nächsten Gebrauch unter den Tisch schieben . Spart ja auch Platz

Ich hoffe ich konnte euch einen kleinen Einblick über mein neues Schätzchen geben .
Und solltet ihr noch  Fragen haben ... dann einfach eine E-Mail an mich oder hinterlasst mir hier einen Kommentar
Bis da hin

alles Gute

Ps .. ganz klar wenn ich was neues heraus finde schreib ich einen weiteren Bericht ;)


Kommentare:

Engelwerk hat gesagt…

Hallo Heidi,

herzlichen Glückwunsch zum neuen Blog und recht herzlichen Dank für die tolle Vorstellung.
Hast du deine Janome abgegeben?

LG Chrissie

Heidi hat gesagt…

Nein Chrissie , die behalte ich auch weiter hin ... Ich finde es nur unglaublich praktisch ...wenn man was mehrfarbiges näht , es innen auch richtig stimmig aus sieht . Und man wegen der Farbe nicht immer die Garnrollen wechseln muss .
Bei dem Preis kann man eh nix falsch machen . Die Maschine ist super :)

LG Heidi

Ton in Ton hat gesagt…

Hallo Heidi,
du hast ja ein nettes Blog! Kann deinen Erfahrungsbericht zur W6 Ovi nur unterschreiben. Schnurrt wie ein Kätzchen und zickt nicht :-) Was bei mir alles unter ihren Nadeln und Greifern landet, kannst du in meinem Blog sehen:
http://ton--in--ton.blogspot.de
Ich habe mich bisher nur noch nicht so sehr mit den unterschiedlichen Möglichkeiten und Einstellungen beschäftigt, ich nähe fast alles mit 4-Faden-Standart-Einstellung. Kommt Zeit, kommt Veränderung...
Viele Grüße und weiter so!
Tina

Hausverwaltung Barwinsky hat gesagt…

Tolle Idee mit der Box! Hab meine Ovi heute bekommen und werde das auch so machen. LG TINA

Dark and Sweet Things hat gesagt…

Ich hab die Maschine schon, da würde die noch über Privileg/Quelle verkauft.

Langzeiterfahrung zeigt: auch nach fast 10 Jahren schnurrt das maschinchen noch wie ein Kätzchen :-)

Liebe Grüße
Bettina

Unknown hat gesagt…

Hi. Kann man mit der Maschine auch dünnes Bekleidungsleder nähen? Danke schon mal.

Heidi hat gesagt…

Das habe ich bisher noch nicht versucht . Leder franst nicht aus , oder zieht Fäden . Von daher ist das versäubern mit der Overlock überflüssig ;)

tinabhh hat gesagt…

Vielen Dank für die schöne Beschreibung. Ich überlege gerade, ob ich mir auch eine kaufe. Welche bevorzugst du? Die W6 oder die Janome?
LG Tina

Heidi hat gesagt…

Ich benütze immer die , die gerade die richtige Farbe drauf hat . Beide sind super zuverlässig .Von daher kann ich beide , ohne wenn und aber empfehlen . Die von W6 lässt sich leichter einfädeln . Ansonsten sind beide wirklich gut ;)

tinabhh hat gesagt…

Danke Heidi, die W6 ist es nun geworden und ich warte ungeduldig auf die Lieferung. Eine Freundin hat mit ihre geliehen und ich konnte sie auf Herz und Nieren testen.
LG Tina

Kommentar veröffentlichen

Ab dem 25. Mai tritt die neue Verordnung der DSGVO (Datenschutzgrundverordung) in Kraft.
Mit Absenden eines Kommentars erklärst Du Dich einverstanden, dass personenbezogene Daten (z.B. IP-Adresse, Standort des Logins etc.) abgespeichert und für Statistiken von Google weiterverarbeitet werden.
Weitere Informationen von Google und die Datenschutzerklärung findest Du hier :
https://policies.google.com/privacy?hl=de